p.kay@coachingsea.de |   j.janssen@coachingsea.de

Team Coaching

Performance verbessern, Knoten lösen, Kurse bestimmen

Unerwartete Situationen im Team bewältigen, unbewusste Muster im Team erkennen und sich in einzigartiger Atmosphäre ohne Ablenkung im Team neu aufstellen – TeamCoaching stellt das Team und dessen Performance in den Mittelpunkt. Die erfolgreiche Zusammenarbeit im Team soll verbessert oder Konflikte gelöst werden. Der Einzelne mit seinem eigenen Profil wird als Teil des Teams gesehen, der seinen ganz eigenen Beitrag zum gemeinsamen Ergebnis leistet – auf ruhiger See und in rauen Wellen.

Kollegen lernen sich selbst als Teil des Teams besser kennen. Persönliches Verhalten, eigene Werte und Motive und deren Auswirkungen auf das Team werden herausgearbeitet. Rollen im Team werden transparent und es wird deutlich, warum es gut ist, dass es sie gibt.

Das TeamCoaching richtet sich an Teams, die eng zusammenarbeiten müssen und Verbesserungspotenzial sehen, Konflikte erleben oder die sich einfach noch besser kennenlernen wollen. Teams in der Krise sind selbstverständlich ebenso möglich. Dann wird ein konkretes Thema bzw. Problem in der Zusammenarbeit im Vorfeld adressiert und im Coaching bearbeitet. Im TeamCoaching geht es also um sehr konkrete Themen, die in der Zusammenarbeit als hinderlich empfunden werden, aber auch Veränderungen von außen können der Anlass für dieses Format sein.

Auch beim TeamCoaching, gehen wir seglerisch mit ‚Landratten’ pfleglich um, denn der Erfolg des Coachings steht im Mittelpunkt.

Inhalt

Segeltheorie und -praxis, Seemannschaft

  • Segeltheorie und -praxis
  • Seemannschaft / Teamarbeit
  • Eigene Segelerfahrung und -praxis, Ausbildungselemente

Situationsklärung im Team und gemeinsame Zieldefinition

  • Reflexion der Persönlichkeiten in der Gruppe,
  • Belbin Teamrollen (an Bord, gemeinsam)
  • Teamrollen außerhalb der Komfortzone

Teams unter Stress

  • Reflexion der Persönlichkeiten in der Gruppe,
  • Belbin Teamrollen (an Bord, gemeinsam)
  • Teamrollen außerhalb der Komfortzone

Erarbeitung des Themas, Individuelle Motivstruktur

  • Persönlichkeitsprofil DISG (im Vorfeld)
  • Reflexion der eigenen Persönlichkeit (an Bord, individuell)
  • Persönlichkeit unter Stress, außerhalb der Komfortzone

Motive und Werte und andere Fähigkeiten im Team

  • Meine eigenen Bedürfnisse im Team
  • Konstruktivismus

Handlungspläne für die zukünftige Zusammenarbeit

  • Meine eigenen Bedürfnisse im Team
  • Konstruktivismus

Benefits

Effizientere Zusammenarbeit

Professionelles Segel- und Coachingerlebnis

Konflikte auflösen

Verbesserter Teamzusammenhalt

Motiviertes Team

Stärkung des Einzelnen

Professionelles Erlebnis

Besseres Verständnis und Erfahrung guter Teamarbeit

Erfolg unter Stress

Eigenes Verhalten reflektieren

Gemeinsame Richtung

Besseres Verständnis und Erfahrung guter Teamarbeit